Rechtsgutachten zur Frage der Gewalt in der Heimerziehung erschienen

Das von uns in Auftrag gegebene Gutachten zur Frage der Gewalt in der Heimerziehung ist in zwei Teilen in der “Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe” erschienen und kann über die unten angegebenen Links heruntergeladen werden.

“Das Recht des Kindes auf gewaltfreie Erziehung und seine Bedeutung für die Zulässigkeit körperlichen Zwangs in Einrichtungen der Kinder – und Jugendhilfe”

von Hannelore Häbel

Erstveröffentlichung: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe (ZKJ), Teil 1 Heft 5/2016, S. 168-173, Teil 2 Heft 6/2016, S. 204-211)

Das komplette Gutachten ist über folgenden Link verfügbar:

Dieser Beitrag wurde unter Texte / Aufsätze abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Rechtsgutachten zur Frage der Gewalt in der Heimerziehung erschienen

  1. Hanelore Wurscht sagt:

    Mein Sohn wurde ine einer Schule in einem ,,Time-out–Raum favorisiert. Ein Jahr Schulunfähigkeit, mit Ptbs, das selbst vom Jugenamt ignoriert wurde. obwohl epilebsie amnese vorher, mit abcencen diagnostiziert wurde
    Mein Sohn lernte dabei nichts. 50% SBH
    Es war ein Besenkammer, 1m auf 2m-.
    Diese Situation hat meine elterliche Sorge zerstört.
    Kosten seit 2012, mai, mtl 5600€, Seit 2016 mtl 7600€,
    Ich wurde in die 2012 in die Obdachlosigkeit getrieben, die mtl privathaushalt wäre mit mtl 270€ plus Sozialassistenz günstiger gewesen, dafür ist der Bezirk zuständig der Lieber BKH betreibt, täglich kostn 270€ (11.000)diese zahlt dann die kk, das FGG ist der Komune unterstellt… durch diese Situation wurde ich körperlich, menschlich masagriert. man kann sich das selber ausrechnen was das Kostet….bei (Sozialobtimierung)Obdachlosigkeit zahlt der Bund, die Kommunen machen hier nur Autsorcing. Kosten über eine halbe Million. Soll das mein 100% SBH erwirtschaften, für ewig versklavt in Behindertenwerkstätten ?? Und meine Alterskosten, Heimaufenthalt wer ist dafür zuständig, da Sohn mir Fremd geworden ist,,,,er fremdelt….Sieht mich kaum mehr an, das Wort MAMA hat er verlernt.
    Daher würde ich mehr Etik und menschenrechte wünschen die dies Unterbinden. Auch weil hier Menschenversuche der Weg geebnet wird. Und davor sollte diese Politik sich selber währen, weil davor keiner gesschützt ist.
    Deshalb halte ich Ihnen die Daumen das hier endlich was geschieht. Man kommt sich vor wie im 18Jahrhundert, dahin geht der Mensch zurück wenn hier nicht einhalt geboten wird. Jedes Idividium hat weniger Rechte als die Maschine..Weil jeder mal Kind ist und erwachsen werden will, aber nicht mit einem wohltätigen Einsperren, das ist verzwergung von Straftaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.