Gründung eines bundesweiten Bündnisses gegen Geschlossene Unterbringung

Am 10. Juli 2020 hat sich ein bundesweites Bündnis gegen Geschlossene Unterbringung (im Folgenden GU abgekürzt) konstituiert. Betroffene, Fachkräfte und WissenschaftlerInnen aus fünf Bundesländern gehören zu den GründerInnen. Diese, ursprünglich vom Hamburger Aktionsbündnis gegen Geschlossene Unterbringung erstellte WEB-Seite, wird künftig erweitert um alle beteiligten Bundesländer. Alle Interessierten sind herzlich willkommen sich anzuschließen. In Sachsen und Thüringen ist aktuell eine bedenkliche Ausweitung Geschlossener Heimerziehung, begleitet von entsprechenden “pädagogischen” Legitimierungsversuchen, zu beobachten.

Das bundesweite Bündnis gegen Geschlossene Unterbringung hat seine auf April 2021 angesetzte Konferenz verlegt auf den Herbst. Es gibt Planungen im Sept. 2021 einen “Alternativen Kinder- und Jugendhilfetag” zu organisieren, und dies auch für ein Treffen des Bündnis’ zu nutzen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Materialien, Allgemein, In eigener Sache, Termine, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.