Verabreichung von Medikamenten in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen des Landes Bremen

BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Landtag, 20. Wahlperiode, 23.11.2021
Anfrage in der Fragestunde der Fraktion der CDU

Verabreichung von Medikamenten in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen des Landes Bremen

Wir fragen den Senat:

1. Welche Kenntnisse hat der Senat über die Verabreichung von Medikamenten (insbesondere Psychopharmaka) an in Heimen des Landes Bremens lebenden Kindern und Jugendlichen?

2. Wie vielen in heilpädagogischen Jugendhilfeeinrichtungen des Landes Bremens lebenden Kindern und Jugendlichen werden derzeit Medikamente (z.B. Neuroleptika) mit dem Ziel verabreicht, ihre Aggressionen zu kontrollieren und/oder sie für Therapien erreichbar zu machen? (Bitte stellen Sie die Zahlen unter Angabe der in den Einrichtungen lebenden Kinder und Jugendlichen dar.)

3. In welchen regelmäßigen Abständen und in welcher Prüfform werden die Medikamentenlisten in den Einrichtungen, Indikationen, Diagnosen, Therapien und Medikamentenvergaben in den Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen des Landes Bremens behördlich kontrolliert?

Sandra Ahrens, Rainer Bensch, Heiko Strohmann und Fraktion der CDU

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Materialien, Bremen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.